Joachim Nusch Vedharma Stiftung | Tätigkeitsfelder
300
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-300,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.5.1,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Tätigkeitsfelder

Unsere Tätigkeitsbereiche

Bildung, Frieden, Soziales, globales Miteinander, Interkulturalität,
Gesundheit, Salutogenese,
Humanitäre Hilfe,
Soziale Sicherheit, Umwelt,
Klimawandel und Entwicklung
Research
Concept
Projetleitung
Maßnahmen
Netwerk
Finance

OUR SERVICES

Die Themenbereiche unserer Arbeit sind:

Bildung, Frieden, Soziales und globales Miteinander. Eine gemeinnützige, Nichtregierungsorganisation. Die Grundlagen beruhen auf: Ethik, Bewusstseinsansatz, Projektförderung, interkulturelle Kommunikation, Gesundheit, Salutogenese, Kommunikation und Stressbekämpfung. Das Vedharma Institut engagiert sich für eine Welt, die frei von Hunger, Krieg und Gewalt ist und in der jede Person Zugang zu den Ressourcen hat, die ihr ein Leben in Würde ermöglichen. Bildung und Kommunikation sind dazu ein wichtiger Ansatz.

Der Zweck des Vereins ist die Bekämpfung von Armut, sozialer Ungerechtigkeit und Leiden überall in der Welt, ungeachtet der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Gesellschaftsordnung, der Religion, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung der Betroffenen.

In unseren Projekten verfolgen wir von geistigen, ethische und humanistischen Werten hergeleitete Ansätze.

1. Ein Ökoprojekt in Paraguay, Distrikt Caaguazu und Iguazu, nebst Heilpflanzenanbau und Förderung des Ökotourismus. BAAPA (Bosque Atlántico Alto Paraná – Alto Paraná Atlantic Forest) .

Kooperation in Paraguay mit Secretaria de Medio Ambiente (SEAM),
the National Secretary of Tourism (SENATUR) as well
as the National Government

SEAM issued Res. No. 1478, July 13th of 2011 with the Environment License to develop nature and adventure tourism activities and eco-huts, SENATUR Resolution 858, Government of Paraguay issued a Presidential Decret No.11763

2. Schutz und Bildungsmaßnahmen indigener Völker im Chaco/Paraguay,

3. Integration, achtsame und gewaltfreie Kommunikation in Flüchtlingsgruppen in Europa. Unterstützung und Hilfe bei Posttraumatische Belastungsstörung (Abkürzung PTBS)

4. Post War Strategies zur nachhaltigen Friedenserhaltung. Sicherung des Weltfriedens. Gezielte Weiterentwicklung der Werte des AHISMSA Modells. (Gewaltlosigkeit) und Entwicklung verbindlicher Verhaltensnormen.

4. Förderung einer Panditschulen in Varanasi, zur Bewahrung des indischen Kulturgutes der oralen, vedischen Kultur

5. Colcatta Mutter Theresa Unterstützung der Arbeit vor Ort.

6. Unterstützung des Anāmay Ashram, zur Erhaltung und Förderung des vedischen Kulturgutes Indiens im Himalaja

7. Netzwerk arbeit mit anderen großen Hilfsorganisationen, die Brücken zu diesen Themenbereichen haben.

Beispiele: FIAN, Amnesty International, OXFAM, UNESCO, Brot für die Welt, Urgewalt u.a.

Kompetenzen

Beratung, Konzeptentwicklung, Projektmanagement, Qualitätssicherung,