Vorankündigung für bevorstehende Transite und neue Zeitmuster

 

Namaste

Diejenigen, die Gelegenheit hatten, in diesem Jahr meine spannenden Vorträge über die aktuellen Trends und Energiemuster zu erleben, konnten feststellen, warum  wir in einer Zeitepoche des Wandels leben und eine besonders aufregende, aber auch turbulente Zeit der Veränderung vor uns steht. Das Thema wird uns weiterhin in Atem halten, Grund genug für mich, auch im kommenden Jahr diese Vorträge fort zu führen. Bei Interesse bitte ich um eine kurze Mitteilung, damit  wir gemeinsam einen geeigneten Termin und Ort abstimmen können.

Ein zarter Geschmack auf das kommende Jahr 2012 wird uns durch zwei bevorstehende zentrale Transite der kommenden zwei Monate gegeben.

Saturn wird von heute aus gesehen, in schon zwei Monaten, am 15. November  das Zeichen wechseln und von der Jungfrau für die kommenden zweieinhalb Jahre in die Waage gehen.

Er bleibt zunächst in der Waage bis 16. Mai 2012. Dann geht Saturn wieder zurück in die Jungfrau, bis 04.08.2012 und ab dann wieder in die Waage. Dort verweilt er dann bis 03.11.2014

Der letzte Transit von Saturn in die Jungfrau fand im September 2009 statt. Seit dem ist viel passiert. Ich erinnere nur kurz daran, dass 2009 der US-Autohersteller General Motors mit 243.000 Mitarbeitern im Rahmen der Weltwirtschaftskrise, 101 Jahre nach der Firmengründung Insolvenz an meldete. Die Konsequenzen sind bis heute noch nicht überwunden. 

Die amerikanische Post wird mit 650.000 Mitarbeitern ihren Dienst in 3 Monaten schlimmsten Fall einstellen müssen, wenn kein Sanierungskonzept erfolgreich umgesetzt werden kann. Auch hier spielt der kosmische Buchhalter und „Abschwungbeschleuniger“, Saturn wieder eine große Rolle. 

Ähnlich sieht es in Griechenland und der EU mit seinem Euro aus, auf die unweigerlich eine große Flaute zukommen wird. 

Auf Frau Merkel kommt die Vertrauensfrage zu.  Das Vertrauen der Bevölkerung  nimmt  schon seit einem Jahr immer weiter ab, weil mehr und mehr erkennbar wird, dass das sogenannte „Staatenrettungspacket“ ein „Bankenrettungspaket“ auf Kosten der Bürger ist. Dieser packt hilft lediglich entfesselten Finanzmärkten, frisches Kapital für die andauernde gefräßige Zocker-Mentalität zu beschaffen. Seit dem 15. September 2008, dem "Schwarzen Montag" an der Wall Street, ist keine echte Lösung für das kranke Finanzsystem in Sicht. Es ist ein enormer Wettlauf gegen Spekulanten.

Erinnern wir uns an die Pleite der Investmentbank Lehman Brothers am 15. September vor drei Jahren. Nach nur einer kurzen Verschnaufpause, werden weiter und weiter Schulden gemacht, beschleunigt durch eine falsche Finanzarchitektur mit einer unkontrollierbaren Kreditspirale. Schon wieder zeigen sich Probleme bei der UBS: Die angeschlagene Schweizer Großbank macht einen Handelsverlust von rund zwei Milliarden Dollar – das heißt, Urheber soll ein Händler sein, der angeblich nicht befugt war, diese Geschäfte zu tätigen.

Die deutschen Autohersteller haben aus den vergangenen Konjunkturpakten der Bundesregierung in  2009 offenbar nicht nur durch höhere kurzfristige Absatzzahlen profitiert, sondern auch direkt durch Subventionen. Kosten, die auf den Steuerzahler zukamen und noch größere Schulden im Staatshaushalt verursachten. 

Nun stehen viel größere Subventionsprogramme ganzer Staaten an, um das Überleben eines alten maroden Systems zu gewährleisten.

Dabei beharrt das angezeigte Saturnmuster auf der Notwendigkeit grundlegender und radikaler Veränderungen und wird diesen Plan in den kommenden Jahren einfordern.

Der dringende Appell an ein neues, holistisches Weltbild, eine soziale-, ökologische-, ökonomische und spirituelle Nachhaltigkeit unserer gesamten globalen Kultur und einer Abkehr von einem alten und falschen darwinistischen Weltbild.

Mars wird am 30. Oktober 2011 ebenso eine weitere, wichtig zu betonende Zeichenänderung vornehmen und für 8 Monate in den  Löwen, ein feuriges Zeichen, gehen.

Dort wird Mars bis 22. Juni 2012 verweilen, was eine verhältnismäßig selten lange Zeitspanne ist.

Diese beiden hervorzuhebenden Transite stehen auch in Beziehung zu den gegenwärtigen Platzierungen der beiden Mondknoten Rahu und Ketu in der Skorpion und Stier Achse sowie der momentanen Platzierung von Jupiter im Widder im Mondhaus „Bharani“. Siehe meine voran gegangenen Denkschriften.

Diese sich verdichtenden Muster werden wiederum bedeutende globale Ereignisse herbeiführen, die es zu Beobachten gibt.

Im individuellen Horoskop werden diese Muster analysiert und die Lebensbereiche herausgefiltert, die betroffen sind und auf die man vorbereitet sein sollte.

Mit diesem Brief kündige ich zunächst nur die bevorstehenden Termine an, zur eigenen Vorbereitung oder zur rechtzeitigen Planung von Anfragen für individuelle Beratungen.

Ungeachtet davon, werde ich zeitgemäß einen neuen vertiefenden Newsletter und Blog, mit weiterführenden Informationen zu den Energiemustern, mit denen wir durch Saturn und Mars konfrontiert werden, veröffentlichen.

Loka Samasta Sukino Bhavantu
OM Shan’ti Shan’ti Shan’ti

Herzliche Grüße

Ganusch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.